logo mgh

06232 9199-0

header MGH

Speiseplan MGH

Veranstaltungen MGH

  • Dyslexie: Der Kampf mit den Buchstaben
    Mo, 20.05.2019, 14 Uhr
    Flyer

    Freitagsfrühstück jeden 1. Freitag im Monat (Ausnahmen möglich)
    Plakat

    Flohmarkt am 14.06.2019
    Plakat

     

Rechtsberatung

Rechtsberatung

Guter Rat muss nichts kosten – Kostenlose Rechtsberatung im Mehrgenerationenhaus

Winfried Müller, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht, bietet jeden 1. Mittwoch im Monat, von 9 bis 11 Uhr, eine kostenlose Rechtsberatung in den Räumen des Mehrgenerationenhauses, im Weißdornweg 3 an. Er beantwortet Fragen zum Arbeitsrecht, Verkehrsrecht, Miet- und Wohnungseigentumrecht, Familienrecht und Sozialrecht.

Einige Beispiele aus der Praxis der anwaltlichen Tätigkeit:

Ihr/e Arbeitgeber/in hat Ihnen gekündigt und Sie möchten die Kündigung anfechten, weil Sie diese für ungerechtfertigt halten. Dann sollte unverzüglich gehandelt werden. Das Kündigungsschreiben muss dem Rechtsanwalt vor Ablauf der dreiwöchigen Klagefrist zugehen, damit dieser noch fristgerecht dagegen vorgehen kann. Die Klagefrist beginnt mit dem Zugang des Kündigungsschreibens und nicht erst mit dem Ende des Arbeitsverhältnisses. Wird die Klagefrist überschritten, ist die Kündigung wirksam.

Ein Paar war 15 Jahre zusammen, hat dann geheiratet, ein Kind bekommen und ein Einfamilienhaus erworben, dann zerbricht die Beziehung.
Die Ehe ist schon lange kein Vertrag mehr auf Lebenszeit. Die Trennung oder Scheidung wird häufig von Rechtsstreitigkeiten zwischen Eltern und Eheleuten, Kindern und Verwandten begleitet.

Ein kurzer Moment der Unaufmerksamkeit im Straßenverkehr und schon ist es passiert. Bleibt es nur bei einem Kratzer im Lack oder einem Blechschaden, hat man Glück gehabt. Der erste Weg nach einem Verkehrsunfall sollte der zu einem Rechtsanwalt sein. Er informiert über Ansprüche, die der/dem Geschädigten bei einem Sachschaden am Pkw und/oder Personenschäden zustehen.

Aus welchen Gründen auch immer, können Sie ihre Miete nicht mehr bezahlen. Ihr/e Vermieter/in kündigt Ihnen daraufhin die Wohnung. Wenn Sie jetzt nicht handeln, werden Sie in Kürze keine Wohnung mehr haben. Ihnen droht damit der Verlust eines der existentiellsten Dinge im Leben eines Menschen. Aber auch, wenn ein/e Vermieter/in meint, er/sie könne die Miete einfach erhöhen. Eine Mieterhöhung muss begründet sein. In beiden Fällen ist fachkundiger, anwaltlicher Rat gefragt.

Gleich, ob es um die Höhe Ihrer Altersrente, den Bezug einer Berufs- oder Erwerbsunfähigkeitsrente, die Anerkennung einer Schwerbehinderung, Leistungen Ihrer Krankenkasse für medizinische Behandlungen oder um Zahlungen zur Sicherung Ihres Lebensunterhalts geht, gerade im Sozialrecht sollte man einen ersten ablehnenden Bescheid nie akzeptieren. Auch in diesen Fällen gilt es, Widerspruchsfristen einzuhalten und anwaltlichen Rat einzuholen.

Das Beratungsgespräch im Mehrgenerationenhaus ist auf 30 Minuten beschränkt. Darüber hinausgehende Leistungen sind nicht unentgeltlich möglich.

Beratungstermine werden nach vorheriger telefonischer Absprache vergeben.

Das kostenlose Rechtsberatungsangebot ist von der Pfälzischen Rechtsanwaltskammer Zweibrücken genehmigt.


Ansprechpartner/in

Kontaktbild
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon:
06232 990137-1
Fax:
06232 990137-2

Kontaktformular

Eine E-Mail senden. Alle mit (*) markierten Felder werden benötigt.