06232 9199-0

header ueber uns

Die Gründung

Die Gründung

In der Sitzung des Stadtrates am 16. Juni hieß es schließlich: "Im Verfolg dieses Beschlusses gründet der Stadtrat heute auf Vorschlag des Finanzausschusses eine Grundstückserwerbs-, Wohnbau- und SiedlungsGesellschaft mbH. Speyer mit einem Stammkapital von 4.500.000 RM (Reichsmark)." Das notwendige Kapital sollte den Rücklagen entnommen werden. Mit dem Vollzug des Beschlusses beauftragte der Rat Oberbürgermeister Paul Schäfer. Der Gesellschaftervertrag, der Ziele, Kapitalausstattung und Aufbau des neuen Unternehmens festlegte, wurde noch am gleichen Tag niedergeschrieben und notariell beurkundet. Das Gründungsstammkapital von 4,5 Millionen Reichsmark stellten die Stadt Speyer und die beiden stadteigenen Stiftungen Bürgerhospital und Waisenhaus bereit. Der Geschäftsbereich sollte auf die Stadt Speyer begrenzt bleiben.

Der Name der Gesellschaft deutete gleichzeitig auf ihre Aufgaben hin. Die Vertreter der Gesellschafter waren Oberbürgermeister Paul Schäfer, Erster Bürgermeister Hermann Langlotz und Beigeordneter Adam Groß. Diese drei bildeten auch den ersten Aufsichtsrat der Gesellschaft. Zum Geschäftsführer wurde Robert Nuber ernannt, der zu dieser Zeit in der Stadtkämmerei tätig war. Am 17. Juni erfolgte der Eintrag der Gesellschaft in das Handelsregister Ludwigshafen. Einen Tag darauf hatten die Gesellschafter das gesamte Kapital auf ein Sparbuch bei der Kreis- und Stadtsparkasse Speyer eingezahlt.